YPY See lädt zum Schwimmen ein

Fabeln und Fakten vom El Paraiso Verde

Liebe El Paraiso Verde Fans!

Nur 4 Wochen Regen im Oktober haben genügt um den auf der bislang tiefsten Stelle von 9,8 Metern tiefen YPY See (Ausbaustufe 1 – Ostseite) fast zur Gänze zu füllen.

Es fehlen nur noch 1,2 Meter Wassertiefe bis zum geplanten Seeufer. Beim nächsten Starkregen kann der See gefüllt sein.

Obwohl der See schon jetzt riesengroß ist, ist dies erst die ERSTE Ausbaustufe (ca. 40% der Seefläche).

Nach Ende der herbstlichen „Regenzeit“ in ca. 3 Wochen werden der Rest der Osthälfte und der erste Teil des Flusses ausgehoben. Dadurch wird auch die Baustraße entfernt.

https://freiheitdurchauswandern.de/wp-content/uploads/2018/10/See-mit-Aushub.jpg

Danach wird die 2. Hälfte des Sees ausgebaggert. Dann haben wir insgesamt ca. 8 Hektar See inklusive einer Insel auf der Westseite des Sees. Im Plan seht ihr, was bis jetzt ausgehoben wurde. Bis zum Ufer sind die flacheren Bereiche der Ostseite gelegen, die sind relativ rasch (um die Jahreswende) ausgehoben, sofern das Wetter mitspielt.

Und jetzt zu einem neuen Gusto -Stückerl. Ich freue mich schon auf diese und die nächsten Folgen der neuen Serie…..

El Paraiso Verde Verschwörungstheorien:
„Die Verleumdung ist schnell und die Wahrheit langsam.“ (Voltaire).

Kolumne für Menschen, die Fakten den Meinungen vorziehen.

Der gute Tipp: glauben Sie nicht alles, was in Paraguay über uns erzählt wird, nur weil es in Deutsch geäußert wurde.

Informieren Sie sich aufgrund von Fakten?
Oder leben Sie nach dem Grundsatz des seligen Herrn „Travnicek“?

„Ich lasse mir doch nicht meine Meinung von Ihren Fakten zusammenhau´n!“

Folge 1: die „Sumpftheorie“
Es ist manchmal schwer, es jedem Recht zu machen: Zuerst hieß es groß in manchen Medien: „wir verkaufen einen Sumpf.“

Vor ein paar Monaten stand ich auf fast 10 Metern Tiefe im See und rundherum hat es gestaubt. So trocken war es.

Das ist bei einem Sumpf nicht möglich, da kannst Du bei 10 Metern Tiefe nicht einmal mehr „umpf“ sagen. Ein Sumpf hat nämlich bodennahes Grundwasser….

Mit den Staubloch Aufnahmen, alias YPY See, waren die Kritiker der „Sumpf-Theorie“ verstummt.

Übrigens: schon gewundert, warum die Artikel einer Paraguayischen Internet-Zeitung die zu den ersten Verkündern der „Sumpftheorie“ zählte, vom Internet verschwunden sind?

Kaum hatten wir diese Verschwörungstheorie durch Fakten widerlegt, kamen Kritiker mit der „Wüstentheorie“:

Der soeben ausgehobene See füllt sich nicht einmal in vielen Jahren (manche meinten NIE) mit Wasser und Seegrundeigentümer würden um viel Geld vor einem trockenen Loch sitzen.

Durch die besonderen Bodenverhältnisse im El Paraiso Verde füllt sich jede Vertiefung bis spätestens nach der übernächsten „Regenzeit“. Haben wir auch immer gesagt, und war halt auch so…..

Mai und Oktober bringen üblicherweise viel Regen.

Durch die Aufnahmen des wunderschönen YPY Sees wurden nun auch die Kritiken zum großen, staubtrockenen Loch – wo wie bei uns immer – durch Fakten beantwortet.

Die „Wüstentheorie“ verabschieden wir somit auch ins Reich der Fabeln und Märchen über El Paraiso Verde.

Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen (Baukosten, Bepflanzung, Bodenbeschaffenheit), da kommen noch richtige „Schmankerln“ auf euch zu.

FAKTEN:

  • Dieser See und weitere Seen werden gebaut. Dazu ein 20-Meter breiter Fluss und einige 6-Meter breite Kanäle. Und sie werden sich füllen….
  • Fast alle Grundstücke auf der OST-Hälfte des Sees sind verkauft. Es sind nur noch 2 Grundstücke mit Blick nach Westen (Sonnenuntergang) zu haben. NOCH zum Sonderpreis (minus 40% vom Listenpreis).

Eine Kapitalanlage mit 80% Wertsteigerungspotential (Rabatt vom Listenpreis) in wenigen Jahren oder ein einzigartiges Grundstück mit privatem Seezugang, dass es in dieser Form nicht wieder geben wird. Die Erfüllung eines Lebenstraums.

  • wir machen die Osthälfte und die erste Ausbaustufe des Flusses nach der Regenzeit fertig. Danach wird die westliche Hälfte ausgebuddelt. Ziel: 12 Meter Tiefe (wetterabhängig).

Die Grundstücke in der Westhälfte sind noch zu haben.

Und jetzt gönnt euch eine Minute Zeit zum Ausspannen und Träumen.
Ruhe, Frieden, alles „tranquillo“ beim Sonnenuntergang am YPY See.

Liebe Grüße
Erwin Annau

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieser Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen über die Verwendung und den Zweck von Cookies auf diesem Internetportal erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Einverstanden