Kommentare

Lieber Erwin,
Für diese gewaltige Aufgabe (Anm. El Paraiso Verde) brauchst du sehr viel Kraft, Ausdauer, aber auch eine gewisse Ignoranz gegenüber Besserwissern und Brunnenvergiftern. Eigentlich braucht man hierfür mehrere Leben, oder man ist Dr. Erwin Annau. Du machst das mit der Inspiration und dem Feuer der Begeisterung, ich weiß !!!
Ohne Quatsch, meine Höchstachtung. Was ich für einzigartig und äußerst ungewöhnlich finde ist die Unterstützung der Familie Cartes und durch „Marito“. Das zeigt auf welch tollem Weg du bist.
weiterhin ganz viel Erfolg wünscht Dir

H.R.

Ach, Erwin, wie gerne würde ich JETZT dabei sein und mit Auf-Bauen, Schaffen, Schöpfen, statt hier die Bürokratie, Prozesse, Idioten und auch die mentale Vergewaltigung der Kinder in Schule und Kirche🙈 zu ertragen.
Aber das Leben erteilt mir gerade Nachhilfe im Fach Geduld – das habe ich immer geschwänzt-:)
Für mich war es immer einfacher anzupacken, statt geduldig zu warten.
Ich würde euch gerne unterstützen.

R.R. Deutschland

An dieser Stelle auch einmal meinerseits ein großes Lob an alle Beteiligten, welche eine so tolle und exzellent organisierte Reise erst möglich gemacht haben.
Ich denke alle Reiseteilnehmer konnten eine immense Menge an neuen und wunderbaren Eindrücken sammeln und dass nur weil wenige eine große Vision haben und diese unermüdlich vorantreiben.
Also zusammenfassend ein großes DANKESCHÖN an die Köpfe hinter der „Reljuv S.A.“ bzw dem „Paraiso Verde“
Und natürlich auch dem ganzen, sehr herzlichen Team im Hintergrund!
Aber auch an all die netten Reiseteilnehmer mit denen ein super Informationsaustausch statt fand bzw findet 😊😊😊

Liebe Sylvia, lieber Erwin,
ich möchte mich auf diesem Weg gerne für die tolle Reise in Paraguay und die reibungslose Beantragung der Cedula bei Euch und dem ganzen RELJUV-Team bedanken.
Von der Ankunft bis zur Abreise war wirklich alles bestens organisiert. Wir hatten ein tolles Programm und das Essen war immer ausgesprochen „excelente“.
Die Beantragung der Aufenthaltsgenehmigung und Cedula in Paraguay kann nicht einfacher erfolgen als mit Euch. Da muss ich nochmal ein besonderes Lob aussprechen an die tolle Organisation von Euch, Dr. Buker und dem RELJUV-Team. Mein besonderer Dank gilt auch Dr. Buker für seinen besonderen Einsatz während unserer Reise und seiner Frau Anett für Ihre Gastfreundschaft.
Ich bin überzeugt das das Paraiso-Verde Projekt sehr erfolgreich wird und es darüber hinaus ein wichtiges Leuchtturm-Projekt für Gemeinschaften in einer Welt, in der persönliche Freiheit und Rechte zunehmend eingeschränkt werden, darstellt. Dafür lohnt es sich zu kämpfen.

K.H. Deutschland

Liebe Sylvia, lieber Erwin
für die schöne Reise, die vielen tollen Eindrücke und überhaupt möchte ich mich ganz herzlich bedanken, auch, dass ich so tolle Menschen wie Euch und das Team kennen lernen durfte.

Meine Begeisterung ist ungebrochen und mir geht seit der Reise die Arbeit hier viel leichter von der Hand, weil ich ein schönes Ziel habe.
Ich freue mich drauf, wenn ich bald den Lageplan in den Händen halte und los planen kann

R.R. Deutschland

Liebe Sylvia Lieber Erwin und Lieber Juan,

ich möchte einfach nur danke sagen für all das Gute, das ich in den letzten drei Wochen hier im El Paraiso Verde erfahren durfte.
 
Am 7. 06. 2019 landete meine Maschine aus Frankfurt kommend.
Ich hatte beschlossen meiner alten Heimat aus vielerlei Gründen den Rücken zu kehren.
Der Hauptgrund allerdings war die Verlogenheit des gesamten Systems, in dem sich Europa befindet, die Verdummung der Menschen durch die Medien und die Dummheit, Angst oder Bequemlichkeit der meisten Menschen innerhalb dieses Systems.
 
Ich wollte einfach kein Teil mehr dieser kranken, kaputten und dem Untergang geweihten Gesellschaft sein. Meine Steuergelder in dieses System zahlen zu müssen sah ich als verantwortungslos und konnte es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren.
 
Also beschloss ich etwas zu ändern und suchte mir eine neue Heimat, in der ich noch etwas bewirken kann.
Die Wahl fiel nach meinem ersten Besuch im Januar dieses Jahres sofort nach Betreten des Grundstückes und nach ersten Gesprächen mit euch, in dem Ihr mir das Konzept und die geplante Infrastruktur erläutert hattet, sofort auf das El Paraiso Verde.
 
Gesagt, getan.
Kaum war ich zurück in Deutschland, nahm ich mir einen Kalender zur Hand und plante eine realistische Zeitspanne von vier Monaten um alle Angelegenheiten in Deutschland abzuwickeln und die Auswanderung vorzubereiten.
Dazu gehörte der Verkauf von Immobilien, Kündigung von Versicherungen, Krankenkasse ect. und die Vorbereitung und Beschaffung der beglaubigten Dokumente für die Cedula.
Am Schwierigsten war die Beschaffung aller Unterlagen incl. Gesundheitszeugnisse für meine beiden Hunde, die ich natürlich mit in meine neue Heimat nehmen wollte.

Um den gesetzten Zeitrahmen auch einzuhalten, buchte ich bereits im Februar den Flug für mich und meine Hunde für den 6.06.2019. Weil nur mit einer klaren Zielvorgabe, erreicht man seine Ziele auch!
Es fügte sich alles wie von selbst und ich hatte am 4.06. noch den letzten Notartermin.
 
Meine größte Angst galt meinen beiden Hunden auf Vollständigkeit der Papiere. (fünf Tage vor Abflug hörte ich, dass ein Hund in Paraguay im Flughafen eingeschläfert wurde, weil eine Impfung gefehlt hat.)
 
Als ich dann nach 18 Stunden Flug endlich in Asuncion landete, wurde ich noch vor der Zollabfertigung von Dr. Juan Buker, seinem Assistenten, einem Fahrer und einem Securitymann abgeholt.
 
Eh ich mich versah, ohne mein Zutun, waren meine Koffer und meine beiden Hunde bei mir und alle Formalitäten der Einreise für mich und meine Beiden erledigt.
Selbst Wasser, Futter und Näpfe wurden mir besorgt und mitgebracht.
 
Anschließen fuhr Dr. Buker mit mir zur Bank um meine mitgebrachten Barmittel umzutauschen.
Dort handelte er für mich noch einen extra gute Umtauschkurs aus.
Solange kümmerte sich der Fahrer, der mich auch anschließend sicher ins El Paraiso Verde brachte, um meine beiden „ Mädels“ und ging Gassi mit ihnen.
 
Nach einem gemeinsamen guten Kaffee ging die Reise von ca 3 – 4  Autostunden ins El Paraiso Verde los.
Dort angekommen war ein Wohncontainer für mich vorbereitet.
Um mich ein wenig häuslich einzurichten fuhren am nächsten Tag schon angekommene Auswanderer mit mir nach Caazapà zum Einkaufen.
Hier hilft man sich noch gegenseitig.
 
Nach nur vier Tagen hatte ich schon ein fast so bequemes Wohnen wie in Deutschland und nach 14 Tagen hat die Reljuv SA. mir ein neuen Pick up besorgt.
 
DANKE LIEBER ERWIN, LIEBE SYLVIA UND LIEBER JUAN
 
für eure Mühe, Vorsorge und das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit und des Willkommen seins.
Dieses habe ich in Deutschland lange vermisst.
Und dieses Gefühl was hier in mir hochgekommen ist, ist nicht mit Geld zu bezahlen.
 
DANKE dafür das ich hier die Möglichkeit bekommen habe mein Leben selbstbestimmt und in Ehrlichkeit mit meinem Gewissen vereinbar, leben darf.
 
DANKE an alle Mitarbeiter die hier für das Allgemeinwohl aller Auswanderer sorgen.
 
DANKE an alle Organisatoren / Administratoren usw. die hier Tag und die halbe Nacht planen, rechnen und sich um die geschäftlichen Abwicklungen kümmern.
 
DANKE an alle Handwerker und Bauleute die hier selbstlos eine unglaubliche Infrastruktur und eine neue Welt aufbauen und dabei oft über ihre Grenzen hinaus wachsen.
 
DANKE an alle Auswanderer, die den Mut hatten hier neu anzufangen und das alte ausgediente Europa zurück zu lassen.
 
DANKE für die mir widerfahrene Unterstützung, den hier ehrlichen Meinungsaustausch ohne Angst vor Ausschluss aus der Gemeinschaft haben zu müssen.
 
DANKE auch an alle die, die ich bei meiner Aufzählung vergessen habe.
 
DANKE DAS IHR ALLE DA SEID UND ICH HIER SEIN DARF SO WIE ICH BIN:

Aus tiefstem Herzen
Frau R.M.
Ehemals aus Sachsen / Deutschland
Heute: El Paraiso Verde / Paraguay
30.6.2019
Teilen