Schluss-Strich unter dem Strich

Paraiso-Verde.com Website

Liebe El Paraiso Verde Freunde!

Es wird Zeit einen dicken Schluss – Strich unter den Strich zu setzen.
„Unter dem Strich“ war die Informations -Kolumne im Anhang unserer Newsletter.

Wir haben sie lange in guter Absicht geführt, über Vorgänge in Europa und globale Hintergründe zu berichten und unseren Lesern Argumente für das Überzeugen ihrer Lieben zu liefern.

Was wir nicht bedacht haben: Wir haben durch die Weiterleitung dieser Informationen auch Leute angezogen, für die Auswandern ANGST-MOTIVIERT war.

ANGST ist keine gute Motivation. ANGST ist kein guter Ratgeber. ANGST bewirkt irrationales Verhalten und Fehlentscheidungen. Angst macht „Kopflosigkeit“…….. und…..

ANGST MOTIVIERTE Menschen bleiben auf Dauer nirgendwo.

Daher werden wir die Kolumne mit einem dicken Strich unter dem Strich beenden.

Diese Berichterstattung mögen in Zukunft andere machen: der „Sinn“, der „Krall“, der „Weik“, der „Otte“ und wie sie heißen. Diese Experten setzen meine Arbeit der letzten 15 Jahre sehr gut fort. Sie sind am Puls der Ereignisse und aktuell informiert. Die von diesen Experten geäußerten Ansichten kann man in meinen Vorträgen seit mehr als 10 Jahren hören.

Diese Experten reden sehr kompetent über das PROBLEM, aber sie haben keine umfassende LÖSUNG.

Ich war auch einmal einer von ihnen, bis ich erkannt habe, dass selbst meine Lösungen (verbots-geschützte Edelmetalle) auch nur Teillösungen sind. Dann habe ich meinen gut dotierten Beruf als Absicherungsexperte aufgegeben und mich auf eine LÖSUNG konzentriert, bei welcher der Gedanken der Absicherung konsequent zu Ende gedacht wird und auf eine Lösung, die VIEL, VIEL mehr ist als nur eine Absicherung.

Wir hatten in diesem Projekt EL PARAISO VERDE niemals Angst, dass wir es nicht schaffen.
Wir hatten und haben das unerschütterliche Gott-Vertrauen. Wir WISSEN, dass dieses Projekt von einer unsichtbaren Hand geführt wird und dass wir alles real werden lassen, so wie wir es in unserer Vision dargelegt haben.

Alles was wir tun mussten war, die eigenen Befindlichkeiten und Wichtigkeiten zur Seite zu lassen und gemeinsam mit der Hilfe dieser „unsichtbaren Hand“ dieses Paradies zu erschaffen.

Ein Funken Angst unsererseits – und El Paraiso Verde wäre nicht mehr da gewesen.

Wir haben gedacht, dass alle Menschen, die zu uns kommen auch so ticken. Leider ist nur ein Teil so gestrickt.

Wir haben für unser Projekt viele wundervolle und geistig erwachte Menschen gewonnen.

Die Herausforderungen der letzten 3,5 Jahre waren aber unvorstellbar.

Und gerade in dieser Zeit waren auch angstgesteuerte Mitarbeiter und Mitbewohner bei uns, was für uns und unser Projekt nicht förderlich war.

Genau in dieser Zeit hätten wir viel mehr Leute gebraucht, die KEINE ANGST haben, die keine Sicherheit brauchen, weil sie die innere Sicherheit haben. Leute, die BEDINGUNGSLOS hinter der Idee Paraiso Verde stehen und mit uns durch DICK und DÜNN gehen.

Wir sind nach Paraguay gekommen und haben El Paraiso Verde aus dem Bedürfnis gemacht, etwas Großartiges und (wie es sich zeigt) Einzigartiges zu ERSCHAFFEN: den Europäern, die in Europa keine Zukunft mehr sehen, eine neue Heimat zu bieten.

Wir haben das größte Projekt Südamerikas begonnen und zu einem finanziell gesicherten Unternehmen mit einer Wachstumsrate von weit mehr als hundert Prozent pro Jahr ausgebaut, weil wir ein LAND erschaffen wollten – ein Land, in dem geistig erwachte Menschen einander respektvoll – auf der Herzensebene – begegnen und gemeinsam wachsen können.

Ein Land in dem Kultur, Wissenschaft, Kunst und vor allem der größte Schatz der Deutschen – die präziseste Sprache der Welt – erhalten werden können.

Das geht nicht in kleinen Gemeinschaften! Dort geht die Sprache spätestens in der 3. Generation verloren und damit unsere Kultur und damit auch unsere Werte, für die unsere Vorväter ihr Leben gegeben haben.

Zum Erhalt einer Hochkultur bedarf es vieler Quadratkilometer (16 derzeit), vieler Menschen (mindestens 4000, wir haben für über 20.000 Menschen geplant), einer TOP Schule und einer Universität.

El Paraiso Verde hat nichts mit einem Immobilienprojekt mit Gewinnmaximierung zu tun.
Davon gibt es viele in Paraguay, auch gute, auch seriöse. Jeder Cent wurde im El Paraiso Verde wieder in dieses Projekt investiert.

Eine Gemeinschaft mit eigener Infrastruktur und einer vollständigen Bildungseinrichtung kann nur mehr in Paraguay und hier nur mehr über eine Colonia Privada (eine Privatkolonie) realisiert werden.

Und genau das werden wir machen. Wir sind im juristischen und legislativen Segment durch. Schneller als erhofft. Die Kolonie wird stattfinden.

Grundstückseigentümer im El Paraiso Verde, die sich mit unserem Projekt identifizieren, kommen ins Grundbuch. Auch da sind wir schneller als ursprünglich geplant. Das Tempo bei der Ansiedlung wird in den nächsten Jahren exponentiell steigen, da wir bei der Auswahl unserer Mitbewohner selektiver geworden sind und mehr Kandidaten ablehnen als in den letzten 3,5 Jahren. Wir haben mit dem Ansprechen der Zustände in Europa in unserer Kolumne „unter dem Strich“ bewirkt, dass manche Leute aus ANGST zu uns kamen. Und diese Leute trieb es genau aus derselben ANGST, die sie ZU UNS getrieben hat, auch wieder von uns WEG.

7% unserer Klienten sind wieder gegangen. Das ist normal bei so einem Projekt und bei fast 1000 Klienten. Von 2 weiteren Prozent haben wir uns getrennt, weil die Chemie gar nicht passte.

SO funktioniert ANGST beim Auswandern


Menschen, die aus Angst aus Europa weggingen, nahmen (ohne dass es ihnen bewusst war) ihre Angst im Fluggepäck mit – tonnenschwer, wenn auch nicht messbar mit der Waage am Flugschalter.

Und diese Leute packten ihren Riesen-Koffer mit Angst bei uns aus…

Nicht gleich! Zu groß war die Freude über die sichere Umgebung, über den Sonnenuntergang und das ausgezeichnete Essen.

Irgendwann aber, nach ein paar Wochen, spätestens nach 4 Monaten wurde dieser ANGST-Koffer ausgepackt und dieselbe Angst, die sie hierhergetrieben hatte, trieb diese Menschen wieder von uns fort.

Generell war es dieselbe Angst, nur das Objekt der Angst veränderte sich:

Angst, dass wir es nicht schaffen, Angst, dass man hier manipuliert, abgezockt, übervorteilt, hintergangen, belogen oder sonst was wird, Angst dass das Grundstück nicht trocken gemacht werden kann, Angst, dass keine Bäume wachsen, Angst, dass es sich mit den Baukosten nicht ausgeht, …….

ANGST, ANGST, ANGST, ANGST, ANGST….

Statt mit demselben Gottvertrauen, mit dem wir hier etwas scheinbar völlig Unmögliches geschafft haben, an die ERSCHAFFUNG ihres eigenen Paradieses heranzugehen, waren sie paralysiert – vor ANGST.

Und dann bedurfte es nur noch eines anderen Deutschen Auswanderers, den sie in Villarrica oder Asuncion im Supermarkt trafen und der diesen Angst-Knopf drückte und die Angst schürte – und schon waren sie weg – aus Angst.

Und sie gingen mit ihrem Angstkoffer wo anders hin.
Die meisten der zu früh „Weggegangenen“ haben ihren Schritt bereut, da wir sukzessive alle diese „Angstpunkte“ eliminiert haben.

Jeder, der ging hat sein Geld wieder zurück bekommen. Jeder Anleger hat die (niemals zugesagten, aber geplanten) 10% Ertrag bekommen, obwohl wir 2 x abgesoffen sind (Hochwasser) 2 x abgebrannt, 2 Baustopps hatten, 2 x die Belegschaft wegen Unfähigkeit oder unlauterem Verhalten ausgetauscht haben und 10 Monate kein Bankkonto hatten.

Welches Unternehmen und welches Projekt wäre unter diesen Bedingungen noch da?

Ach ja, natürlich sind heute schon 98% der Grundstücke trocken und den Rest schaffen wir auch noch. Ja und es wachsen natürlich Bäume im El Paraiso verde – Zehntausend bereits und die ersten sind schön über 6 Meter hoch…..

Angstgesteuerte werden fortgehen und das Gleiche wo anders wieder erleben. Weil sie sich selbst mit ihrem großen Angst-Koffer mitgenommen haben. Und „Schuld“ sind immer die anderen, vor allem die von denen man weggegangen ist.

Wer die SCHULD jemandem anderen gibt, gibt dem anderen auch ALLE MACHT.

Wer die VERANTWORTUNG für alles übernimmt, was in seinem Leben passiert, hat ALLE MACHT der Welt, sein Universum nach seinen Vorstellungen zu erschaffen.

Und deswegen übernehmen wir die Verantwortung, nur mehr Leute anzusprechen, die zu uns kommen, weil sie sich menschlich, geistig, seelisch oder auch gesundheitlich weiter entwickeln und entfalten wollen.

Menschen, die Verantwortung für ihr Leben übernehmen, für ihre eigene Existenz und für ihr eigenes Paradies.

Menschen, die willens sind eine Gemeinschaft zu ERSCHAFFEN und sich in der Gemeinschaft aktiv engagieren, damit eine GEMEINSCHAFT entstehen kann.
JA – ihr seid von uns gefordert! Auch wenn ihr mit noch so viel Geld kommt ist es eure Aufgabe, aktiv zu helfen, eine Gemeinschaft zu errichten.

Bitte erwartet nicht, dass ich abends mit einer roten Schaumgummi – Nase und meiner Gitarre zu euch komme und euch unterhalte. Wir arbeiten abends und nachts, damit IHR den Rücken und den Kopf frei habt, eine Gemeinschaft zu erschaffen.

Paraiso Verde ist ein ganzes Land! Wir sind 8 x so groß wie Monaco!

Über unsere Gemeinschaft gibt es sehr viel zu berichten.

Damit wir diese Trennung der bisherigen Berichterstattung von der künftigen Berichterstattung auch konsequent vollziehen, haben wir eine neue Webseite geschaffen:

www.paraiso-verde.com

Diese Webseite wird künftig zur HAUPT-Webseite des El Paraiso Verde ausgebaut. Sie wird ausschließlich über NEWS aus dem El Paraiso Verde berichten.

Schaut euch die neue Webseite an und die wöchentlich dazu kommenden Seiten.

Bevor ihr zu uns kommt: überprüft eure wirklichen Motivation zu uns zu kommen.

Ist es euer Wunsch, mitzuhelfen ein neue Gemeinschaft zu erschaffen ermöglicht:

  • dass Menschen sich verjüngen und SEHR lange jung und geistig und körperlich fit bleiben
  • dass Menschen einander mit gegenseitigem Respekt auf der Herzensebene begegnen
  • dass Menschen in ihre eigene, göttliche Kraft kommen und ihr „Traumleben“ und ihr persönliches Paradies erschaffen
  • dass man in der Gewissheit leben kann, dass der andere „einem GUT ist“
  • dass man über alles reden kann, ohne in eine Ecke gestellt oder in eine Kiste geworfen zu werden
  • dass man neues erfinden, erforschen und entwickeln kann, ohne Angst vor etablierten Interessengruppen haben zu müssen

…..

El Paraiso Verde ist für Menschen die etwas ERSCHAFFEN, etwas aufbauen, ETWAS aus dem NICHTS machen wollen. Menschen, die sich ihrer Göttlichen Herkunft bewusst sind.

Die Fähigkeit aus nichts etwas zu erschaffen ist der „ göttliche Funke“.

El Paraiso Verde ist für Menschen die Initiative haben und Herausforderungen annehmen, Menschen die SELBSTÄNDIG handeln. Wir werden einigen von diesen in die Selbständigkeit helfen. Das machen wir bereits bei einigen. Aber nur bei solchen die auch aus sich heraus selbständig sein können. Jeder darf für sein Leben die volle Verantwortung übernehmen. Nur dann ist man auch wirklich frei.

SO war der Begriff „Freiheit durch Auswandern“ gemeint!

Totale Freiheit ist totale Verantwortung  

Nicht die Freiheit VON etwas (nach Janis Joplin´s Song „freedom is just another word for nothing left to loose“ – Freiheit ist nur ein anderes Wort für „nichts mehr zu verlieren“),
sondern die Freiheit ZU etwas – zum gemeinsamen Weg in die neue Zeit.

El Paraiso Verde schafft einen RAHMEN in welchem jeder sein eigenes Paradies erschaffen kann.

Eine andere Agenda hatten wir (Sylvia und Erwin Annau) nie und wir werden auch keine andere Agenda für diesen Rahmen und diese Gemeinschaft zulassen.

In Zukunft werden wir nur mehr berichten was WIR, die RELJUV S.A., die PARAISO-VERDE S.A. , die Gemeinschaft und unsere Bewohner erschaffen haben.

Damit wir diese Trennung der bisherigen Berichterstattung von der künftigen Berichterstattung auch konsequent vollziehen, haben wir eine neue Webseite geschaffen.

www.paraiso-verde.com

Diese Webseite wird künftig zur HAUPT-Webseite des El Paraiso Verde ausgebaut. Sie wird ausschließlich über NEWS aus dem El Paraiso Verde berichten.

Über Probleme REDEN können andere. Wir

LÖSEN Probleme und   ERSCHAFFEN ALTERNATIVEN.
Und jetzt wird darunter der dicke Strich gemacht.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Erschaffen eures und unseres gemeinsamen Paradieses.

Erwin und Sylvia Annau

Hinweis: Wir werden mit unseren Newsletter ihre gute Laune nicht mehr gefährden.
Sie werden sich künftig anderweitig informieren müssen, falls Sie noch nicht wissen, ob sie auswandern wollen.

_________________________________________________________________________

Unter dem Strich

Kolumne für Nachrichten, die eine Auswirkung auf Ihre Auswanderungspläne haben können.Die Autoren dieses Newsletters teilen nicht notwendigerweise die Meinungen und Informationen dieser Webseiten und stimmen auch nicht automatisch mit geäußerten Ansichten überein. Daher übernehmen die Autoren dieses Newsletters auch nicht die Verantwortung für die durch Link übermittelten Inhalte. In einem Zeitalter, in dem Nachrichten häufig von Medien fabriziert werden (sowohl Main Stream als auch alternative Medien) ist eine 100%ige Überprüfung eines kolportierten Inhaltes nicht mehr möglich. Wir empfehlen Ihnen daher, die hier aufgeführten Inhalte selbst auf Richtigkeit zu überprüfen und sich selbst ein Urteil zu bilden. Sollten Sie nachweislich (mit Quellenangabe) unrichtige Inhalte finden, ersuchen wir Sie diese Inhalte mitzuteilen. Diese werden dann im Internet nicht mehr veröffentlicht.

Ab sofort ist Schluss –
Hier ist der SCHLUSS- STRICH:


Teilen

3 Kommentare

  1. Gerhild Wichmann, Chemnitz sagt:

    Lieber Erwin wir sind von deinem heutigen Newsletter begeistert! Du hast sehr klar kommuniziert, was wir auch so empfunden haben. Deine Worte sind sehr klug und treffen unsere Intention 100%!!! Danke für den neuen Weg.

  2. Ulli Fleischhacker, Bewohner im El Paraiso Verde sagt:

    Lieber Erwin, ich wollte Dir nur sagen, Dein letzter Newsletter war der beste Newsletter, den Du jemals geschrieben hast

  3. T. sagt:

    Liebe Silvia, lieber Erwin, liebes Team, ich finde die neue Internetseite ganz wundervoll.
    Und vielen Dank für euren Newsletter, ihr sprecht mir aus der Seele ❤️🤗🙏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.