Künftige Mitbewohner des El Paraiso Verde kommen zu Wort

Interview Andre

Liebe El Paraiso Verde Fans!

Die letzte Reisegruppe des Jahres 2018 ist zum Flughafen gebracht worden. Es gab wieder Abschiedstränen, aber das Schöne ist, dass wir uns mit „Hasta luego“ verabschieden konnten, (bis wir uns wiedersehen, oder bis bald). Alle werden bald wieder zu uns kommen.

Der Anteil an Reisenden, die schon zum 2. Mal die Reise mitmachen, steigt.

Wir freuen uns schon auf die nächste Reise am 31. Januar 2019. Diese Reise ist fast voll. Wer noch mitkommen will, sollte sich rasch anmelden.

Mitbewohner kommen zu Wort:

Viele sehr interessante Menschen haben sich ihr persönliches Paradies im El Paraiso Verde gesichert. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir einige davon zu Wort kommen lassen:

  1. Interview mit Andre:

Finanzen im Fadenkreuz.

„wie man sich die ganze Welt betrugsmäßig unter den Nagel reißen kann.“

Andre zeigt neue Hintergründe für die globale Enteignung auf.

Neue Einsichten, alles nachprüfbar. Es kommt einem die Gänsehaut, wenn man erfährt, wie man ein Milliardenvermögen ganz allein mit „guten Beziehungen“ aufbauen kann….

https://www.youtube.com/watch?v=QfwUtQtCj1Q

  1. Diese Nachricht erreichte uns von Vera:

„Ich war bei der ersten Investorenreise im Januar 2017 dabei. Damals war die Vision genauso faszinierend wie heute, aber die Realität bestand aus grüner Wiese. Es bedurfte viel Phantasie und sehr viel Vertrauen, um damals – am Anfang dieser großen Vision – zu investieren.

Natürlich haben die letzten beinahe 2 Jahre einiges an Erkenntnis gebracht und für mich ein klareres Bild dessen, was ich mit und in diesem Projekt für mich realisieren möchte. Die Beschäftigung damit macht mir viel Freude, wiewohl ich natürlich auch die Herausforderungen sehe.

Im Oktober 2018 hatte ich die Gelegenheit, das El Paraiso Verde wieder zu besuchen und mein Grundstück zu besichtigen.  Die Veränderungen sind groß: Es gibt bereits ein ausgedehntes Straßennetz in unserer neuen Stadt und ich bekam einen ersten Eindruck hinsichtlich der Dimension dieses Projektes.

 Es ist sowohl flächenmäßig als auch bezüglich der logistischen und planerischen Abläufe eine unglaubliche Aufgabe.

Ich bin voller Bewunderung für Erwin und Sylvia, und für alle jene wunderbaren Menschen (Pioneros), die durch das Einbringen ihres Könnens und Wissens vor Ort das Wachsen des Projektes erst möglich machen.

Jeder ein Visionär und Abenteurer  – respektvoll, freundlich, mutig und herzlich. Ich bekam in diesen Tagen ein Gefühl, wie das Zusammenleben in Zukunft hier möglich sein kann – und ich kann sagen, ich freue mich darauf!

Noch etwas anderes:

Als ich eines Sonntag morgens zum See joggte, habe ich etwas realisiert, was – so denke ich – den meisten da draußen gar nicht richtig bewusst geworden ist (mir bis dato auch nicht):

Ich kann mich im El Paraiso Verde überall frei bewegen (auch alleine!). Hier gibt es keine Angst oder Vorsicht und auch niemanden, der mich belästigt.

Das Grundstück ist bewacht und ich kann auf 16 km2, wenn ich das möchte, auf ausgedehnten Wegen spazieren gehen oder laufen, tagelang die Natur erforschen, mich mit netten Menschen treffen, jetzt schon in mehreren Seen schwimmen, im Urwald spazieren, im Madonnawald meditieren, in der Küche gut essen, mit Mitbewohnern eine Runde Billard oder Tischfußball spielen, stundenlang ausreiten, den Sonnenuntergang bei der Bauminsel genießen oder bei finsterer Nacht die Millionen von Sternen und die Milchstraße bestaunen…

Sicherheit, Geborgenheit – einfach Ruhe und Frieden.

Das heißt, ich habe einen Hektar gekauft, aber ich bewege mich auf einem riesigen Gelände, das ich für mich als Zuhause definiere und wo ich mich wohl, angenommen und angekommen fühle.

Ich bin Erwin und Sylvia. allen Helfern und Unterstützern und ebenfalls allen derzeitigen und zukünftigen Investoren dankbar, dass hier etwas wachsen darf, was uns allen – trotz der Herausforderungen, die so ein Projekt darstellt – mit Freude und Zuversicht erfüllt.

 El Paraiso Verde ist einzigartig und ich freue mich bereits jetzt auf meine nächste Reise in meine neue Heimat!

Ganz liebe verbundene Grüße

Vera

Danke für eure Beiträge und dafür dass ihr uns helft, unser aller Traum zu verwirklichen

Erwin Annau

___________________________________________

Unter dem Strich

Kolumne für Nachrichten, die eine Auswirkung auf Ihre Auswanderungspläne haben können.

Machtstrukturen und Staaten in Geiselhaft

Der ehemalige Finanzminister Griechenlands Yanis Varoufakis packt aus!

„US-Präsident Donald Trump wischt mit uns Europäern gerade den Fußboden sauber.“

https://www.kopp-verlag.de/Die-ganze-Geschichte.htm?websale8=kopp-verlag&pi=128665&ci=000402&newsletter=111&ecmId=30SORXAJ-11761311&ecmEid=30T9N5JZ-30SORXAJ-JGRCFH&utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Yanis+Varoufakis-+ZG+2+Politik&utm_term=20-11-2018&utm_content=Yanis+Varoufakis-+ZG+2+Politik&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2FYanis+Varoufakis-+ZG+2+Politik%2F20-11-2018_Yanis+Varoufakis-+ZG+2+Politik&log=extern&ws_tp2=30SORXAJ-11761311&ws_tp3=2XK7U9TD-ABCCQ4

Wie in den Moscheen gepredigt wird

Ein Enthüllungsjournalist schreibt

„Eure Gesetze interessieren uns nicht“. Was in den Moscheen wirklich gepredigt wird.

http://email.kopp-verlag.de/ov?mailing=30IU3KCY-3BX1AMO&m2u=30K7JWML-30IU3KCY-VQSZPC&newsletter=111&ecmId=30IU3KCY-3BX1AMO&ecmEid=30K7JWML-30IU3KCY-VQSZPC&utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Eure+Gesetze+2+-+ZG2&utm_term=16-11-2018&utm_content=Eure+Gesetze+2+-+ZG2&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2FEure+Gesetze+2+-+ZG2%2F16-11-2018_Eure+Gesetze+2+-+ZG2&log=extern&ws_tp2=30IU3KCY-3BX1AMO&ws_tp3=2XK7U9TD-ABCCQ4

Ein Strafrichter schreibt:

„Wenn Deutschland so Scheiße ist, warum sind Sie dann hier?“

https://www.kopp-verlag.de/%bbWenn-Deutschland-so-scheisse-ist,-warum-sind-Sie-dann-hier%3f%ab.htm?websale8=kopp-verlag&pi=129517&ci=000475&newsletter=111&ecmId=30NZL0CS-65GWWK&ecmEid=30QEMB6J-30NZL0CS-1B9KDEN&utm_source=Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=Asylrichter+2+-+Politik+ZG2&utm_term=19-11-2018&utm_content=Asylrichter+2+-+Politik+ZG2&ws_tp1=nl&ref=newsletter%2FAsylrichter+2+-+Politik+ZG2%2F19-11-2018_Asylrichter+2+-+Politik+ZG2&log=extern&ws_tp2=30NZL0CS-65GWWK&ws_tp3=2XK7U9TD-ABCCQ4

Migrationspakt

https://youtu.be/ErUWdPvWePo

https://www.youtube.com/watch?v=dHDfjp-EPC0

https://www.youtube.com/watch?v=ORWxyu52mVU

https://www.youtube.com/watch?v=PCbt54DKrMo

https://www.youtube.com/watch?v=5g8RQ0SSoXM

Hier geht es zur Petition:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_11/_01/Petition_85565.nc.html

 

UN- Flüchtlingspakt

Nicht zu verwechseln mit dem Migrationspakt! Tot geschwiegen von den Medien!

Neben dem „Globalen Pakt für Migration“ gibt es noch einen zweiten Pakt, über den in Kürze entschieden wird: Den „Globalen Pakt für Flüchtlinge“. Der Pakt beinhaltet zwei Hauptziele:  Druck auf Erstaufnahmeländer zu minimieren und den Zugang zu Drittstaaten mittels Neuansiedlungsprogramme auszuweiten und neu aufzulegen. Deutschland wird damit weiterhin im Fokus vieler Millionen Flüchtlinge bleiben.

Im Pakt heißt es wörtlich:

„Die Staaten werden um Beiträge gebeten werden, um mit Unterstützung der relevanten Interessenträger Neuansiedlungsprogramme einzurichten oder auszuweiten, zu vergrößern und zu verbessern“ (Rn. 91 des Globalen Paktes für Flüchtlinge).

„Im Klartext heißt das: Erstaufnahmeländer, wie beispielsweise die Türkei oder Jordanien, sollen durch Europa entlastet werden. Ein Großteil der betroffenen Flüchtlinge soll mit Hilfe von umfangreichen Neuansiedlungsprogrammen nach Europa gebracht werden und letztendlich in Deutschland landen. Die bestehenden Programme auszuweiten und Neue aufzulegen ist bedenklich, denn wir sehen bereits jetzt, dass die Integrationsfähigkeit vieler Staaten insbesondere in Westeuropa heillos überlastet ist.  Nicht nur Deutschland, auch Frankreich, Schweden oder Großbritannien haben massive Probleme mit Parallelgesellschaften von Einwanderern, denen die Gebote der Scharia wichtiger sind, als Freiheit und Toleranz.“

Laut der offiziellen Pressemitteilung des UNHCR vom 13 November 2018, hat das dritte Komitee der UN-Generalversammlung den Pakt bereits bewilligt und an die Plenarvollversammlung  weitergeleitet. Das Ziel, so die Pressemitteilung, sei es das Pakt noch vor Ende des Jahres in der UN-Plenarvollversammlung zu beschließen. Während die USA gegen den Pakt gestimmt haben, haben die EU-Staaten dem Pakt zugestimmt.

Die deutschen Medien schweigen den Pakt und seine Konsequenzen für Deutschland bislang tot.

Ganz klar: ECHTEN Flüchtlingen soll man Hilfe angedeihen lassen. Das ist eine Frage der Menschlichkeit. Menschen, die jedoch ihre Kultur und Religion den Menschen in Deutschland aufzwingen wollen, verletzen das Gastrecht, das man einem Flüchtling gewähren muss – und das Grundgesetz.

Trump enthüllt Tesla Technologie

https://www.legitim.ch/single-post/2018/11/20/OMG—Trump-enth%C3%BCllt-freie-Energie-Die-ersten-T%C3%BCrme-f%C3%BCr-die-drahtlose-Stromversorgung-stehen-schon-

 

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieser Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen über die Verwendung und den Zweck von Cookies auf diesem Internetportal erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Einverstanden