Erste Besichtigung des Paraiso Verde durch Investorengruppe

Die erste Reisegruppe ins „Grüne Paradies“ ist vor wenigen Tagen wohlbehalten wieder zu Hause (noch in der „alten Heimat“) angekommen.

Die touristischen Highlights (Itaipu Staudamm und die Wasserfälle und der Vogelpark von Iguazu, sowie die Show im Rafain) hinterließen nachhaltige Eindrücke. Der erste „Asado“ (Grillabend) am Grundstück mit Showeinlage wird wohl noch lange mit einem Schmunzeln im Gedächtnis bleiben.

Die Abwicklung der Cedulas innerhalb einer Woche war selbst für die drei Südamerika-Kenner (2 hatten schon die Cedula und einer hatte sich vor einem Jahr in Uruguay eine Cedula besorgt) unglaublich schnell und professionell. Alle Aufenthaltsgenehmigungen der Teilnehmer, die alle Unterlagen dabeihatten, wurden genehmigt.

Zum ersten Mal konnten wir unseren Interessenten die ungeheure Dimension unserer autonomen Gemeinschaft zeigen: an der längsten Stelle über 6 km lang und an der Breitesten fast 4 km breit. Gesamtfläche 16 km2.

Die Reiseteilnehmer brachten tolle Ideen, Visionen und Anregungen in unser Projekt ein, für die wir uns ganz herzlich bedanken möchten.

Höhepunkt der Reise war die Arbeit von Dipl. Ing. Fischer (Städteplaner und Schamane), sowohl was die ersten Planskizzen für die Gemeinschaft als auch das „Ausspüren“ des Ortes und die beiden Willkommenszeremonien betrag.

Einen weltweit anerkannten Experten mit der Lebensweisheit und Erfahrung an Bord zu haben, tut wohl. So wird das Grundstück homogen mit der Natur entwickelt.

Zum ersten Mal konnten wir die Energie des Parkgrundstücks untersuchen, welches allen, die Erholung und energetische Heilung suchen, zur Verfügung steht. Man kann nur sagen: Hinfahren, erleben und „hinspüren…..“

Wichtige Fragen konnten wir in dieser Woche klären:

  1. Wir haben die Frage „wie fängt man bei diesem Riesenprojekt am besten an“ gelöst.
  2. Wir haben eine neue Stadt gegründet „Ypy“ (aus der Sprache der Guaranii, steht für „Anfang“).
  3. Wir haben die Lösung gefunden, wie wir den Schatz des gemeinsamen Grundstücks auch gemeinsam heben können – die Stille Beteiligung an der RELJUV S.A.

Die Teilnahme an der Stillen Gesellschaft ist NICHT öffentlich. Das heißt, sie steht nur Inhabern von Grundstücken, somit Teilnehmern am Paraiso Verde offen.

Mit der stillen Beteiligung können wir alle Ertragschancen des Projekts nutzen, die der einzelne Grundstücksinhaber aufgrund der Größe der notwendigen Investition oder aufgrund der nötigen Hektar nicht nutzen könnte. Die Ertragschancen sind enorm und dies bei Sachwertanlagen bzw. bodenständiger Land- und Forstwirtschaft.

Mehr Informationen und die Anmeldeformulare für die Stille Gesellschaft bekommen alle, die ein Grundstück durch Vorvertrag reserviert haben.
Das erste von 13 NUOVISO Interviews ist Online:

https://www.youtube.com/watch?v=-25T3iY87Xo

Auf der Dropbox finden Sie unter „Präsentation“ die ersten Planskizzen für die Grundstücksentwicklung. Diese werden laufend ergänzt und aktualisiert. In den nächsten Tagen werden wir Fotos und Videos auf die Medien- dropbox hochladen: https://www.dropbox.com/sh/xjmdk8fory3yfl8/AADgWr1f2YgDUO-nEAZF51uHa?dl=0

Media: https://www.dropbox.com/sh/eq9t7ag7ykrt6as/AADp31lvUJOL3g8Zigi4WWO8a?dl=0

Die Märzreise war bereits voll. Eine Familie musste jedoch die Reise verschieben. Dadurch haben wir noch 4 Plätze für die Märzreise (1.-10. März) frei. Für Schnellentschlossene die Gelegenheit, die Daueraufenthaltsgenehmigung jetzt zu beantragen und das Grüne Paradies zu besichtigen.

Falls Sie mehr Infos brauchen oder an der Märzreise teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unter info@sysfree-eeig.com

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.