Was kostet ein Hektar in Paraguay?

hektar paraguay

Diese Frage ist im Prinzip genauso sinnvoll wie „Was kostet ein Auto?“

  • Ein Tatra: 8.000 Euro
  • ein BWM 530i: 80.000 Euro
  • Ein Maybach: 800.000 Euro
  • Ein Bugatti Vyron Turbo Spezial, Limited Edition: 8,000.000 Euro

genauso ist das mit den Hektarpreisen in Paraguay

  • 1 Hektar oben im Chaco. 400 Euro
  • 1 Hektar Bacho- Hektar (Land das 10 Monate unter Wasser steht) 1600 Euro um Villarrica
  • 1 ordentlicher Hektar, gutes Land auf dem man aber nur 1 Kuh und ein kleines Häuschen hinstellen darf: 4000 Euro (in der weiteren Umgebung von Villarrica)
  • 1 Hektar Baugrund um Villarrica: 40.000 Euro, wenn er aufgeschlossen ist und wenn die Asphaltstraße zum Grundstück führt

Bevor Sie den „guten Rat“ von „kundigen, eingewanderten Deutschen“ annehmen, fragen Sie zuerst, was alles beim Grundstück dabei ist und dann fragen Sie uns mal, was wir noch so zum Grundstück liefern:

  • 40% des Grundstücks ist Gemeinschaftsfläche
  • Ein Park mit hunderte Jahre alten Bäumen (Baumkreis)
  • Energetischer Kraftplatz (Heilenergie laut Auskunft einschlägiger Experten)
  • Ein Urwaldpark von über 60 Hektar mit Jahrhunderte alten Bäumen zur Erholung, Entspannung, Meditation
  • Pferde für den Ausritt
  • Ab September 2017
  • Gesundheitszentrum
  • Seminarzentrum
  • Badesee, der erste hat 4900m2, der nächste 8 Hektar, in weiter Zukunft planen wir einen 50 Hektar Badesee
  • Geschlossene Community: Sicherheitsschranken
  • Restaurant, Rohkost Café
  • Shops
  • Schule
  • Hubschrauberlandelatz
  • Möglichkeiten einer Existenzgründung im Netzwerk
  • Steuervorteile
  • Investitionsmöglichkeiten mit hohem Ertrag und höchster Sicherheit.
  • noch 20 oder 30 Punkte könnten wir da anführen.

Also was kostet jetzt ein Hektar in Paraguay?

Die Wahrheit ist: Sie bekommen immer genau das, was Sie bezahlen, nicht mehr und nicht weniger.
Noch etwas: Ein Immobilienentwickler will 40%-60% Gewinn machen und er WIRD den Gewinn abziehen für seinen Bentley, seine Yacht oder für neue Projekte.
Wir sind keine Immobilienentwickler und werden auch nicht wo anders investieren.
Wir wollen nur in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter leben, uns verjüngen und geistig weiterentwickeln. So einfach ist das.

Da niemand sonst den Schritt, ein so großes Grundstück zu kaufen, gewagt hat, haben wir es getan. Jeder andere ist auch eingeladen, das zu tun.

Verdienen wir Geld dran? Ja. Aber was machen wir mit dem Geld? Wir stecken es wieder in dieses Projekt. Wir haben kein anderes Projekt, keine Jacht und machen keine Spekulation an den Börsen. Die Gewinne gehen wieder ins Projekt und werten IHR Grundstück auf.

Bleibt uns was übrig? Ja. Wir werden hier in 5 Jahren über 100 Millionen mit Verantwortungsbewusstsein für unsere Klienten investieren.

Was steht uns zu dafür, dass wir die Verantwortung und das Risiko, den Stress, den Ärger mit obergescheiten Medien und anderen Zweiflern und die Jahre in denen wir nicht auf unsere Gesundheit schauen konnten auf uns genommen haben? Bewerten Sie es bitte. 3,4,5 Prozent?

Für uns reicht das für ein schönes Haus und für den Frieden, dass für unsere Familie gesorgt ist.

Wenn jemandem das zu viel ist oder er /sie meint, wir wollen nur Gewinne machen, dann ist er /sie gerne eingeladen, es selbst zu machen. Unseren Segen haben Sie. Wenn sie sich es anders überlegen, sind Sie willkommen nur – lassen Sie die Zweifel, Ängste und das Misstrauen in einer Kiste am Eingang zum Paraiso Verde. Hätten wir Zweifel, Ängste und Misstrauen gehabt, wäre dieses Projekt niemals entstanden.

Üben Sie sich in Gottvertrauen. Sie können ja Ihre Zweifel, Ängste und das Misstrauen (und ihr Ego) gerne beim Verlassen unseres grünen Paradieses wieder mitnehmen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.