Die neuen Häuser im El Paraiso Verde – Casa Rustica

Liebe El Paraiso Verde Freunde!

Hier sind sie! Die neuen Häuser im El Paraiso Verde.

Casa Rustica

Schaut euch in jedem Fall alle 3 Fotogalerien an!
Diese Häuser wurden von unserem neuen Team gebaut. Sie  können von Interessenten auch besichtigt werden.

Viel Spaß beim Anschauen,  Planen, Bauen und Wohnen in den neuen Häusern im El Paraiso Verde.

Nicht  nur unsere Art zu Bauen wurde von Grund auf neu organisiert und auf eine neue Stufe angehoben!
Unser Investorenservice wurde neu organisiert.

Unsere Investoren werden ab 1.7. von unserem neuen Team betreut:

9 angestellte Anwälte und 1 externes Anwaltsbüro (darunter Spezialanwälte für Einwanderung, Import-Export, Firmengründung, Verfassungsrecht, etc)
2 angestellte und ein externer Wirtschaftsprüfer
1 komplette Buchhaltungsabteilung für Klienten.
1 Achitekt und eine Zivilingenieurin
Werksküche,  Service für unsere Mieter von Appartements, Chauffeure….
Abholservice aus Asuncion und Flughafenzubringer, Unterstützung bei der Bankkontoeröffnung, eine Aktiengesellschaft für eure Rundreisen in Südamerika (RELJUV TOURS S.A.)
Unser Fuhrpark mit 7 Pick up Trucks, 2 Bussen, Limousinen …..
Das alles haben wir in den letzten Monaten neu organisiert, damit wir dem Ansturm, den wir gerade hier im El Paraiso Verde erleben, gerecht werden können.

Das Resultat:

Dies ist das Schreiben einer unserer neuen Einwohnerinnen an die Gründer und den Vorstandsvorsitzenden Dr. Juan Buker  über die Betreuung durch das neue Team des El Paraiso Verde erlebt hat:


Liebe Sylvia Lieber Erwin und Lieber Juan,

ich möchte einfach nur danke sagen für all das Gute, das ich in den letzten drei Wochen hier im El Paraiso Verde erfahren durfte.

Am 7. 06. 2019 landete meine Maschine aus Frankfurt kommend.
Ich hatte beschlossen meiner alten Heimat aus vielerlei Gründen den Rücken zu kehren.
Der Hauptgrund allerdings war die Verlogenheit des gesamten Systems, in dem sich Europa befindet, die Verdummung der Menschen durch die Medien und die Dummheit, Angst oder Bequemlichkeit der meisten Menschen innerhalb dieses Systems.

Ich wollte einfach kein Teil mehr dieser kranken, kaputten und dem Untergang geweihten Gesellschaft sein. Meine Steuergelder in dieses System zahlen zu müssen sah ich als verantwortungslos und konnte es mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren.

Also beschloss ich etwas zu ändern und suchte mir eine neue Heimat, in der ich noch etwas bewirken kann.
Die Wahl fiel nach meinem ersten Besuch im Januar dieses Jahres sofort nach Betreten des Grundstückes und nach ersten Gesprächen mit euch, in dem Ihr mir das Konzept und die geplante Infrastruktur erläutert hattet, sofort auf das El Paraiso Verde.

Gesagt, getan.
Kaum war ich zurück in Deutschland, nahm ich mir einen Kalender zur Hand und plante eine realistische Zeitspanne von vier Monaten um alle Angelegenheiten in Deutschland abzuwickeln und die Auswanderung vorzubereiten.
Dazu gehörte der Verkauf von Immobilien, Kündigung von Versicherungen, Krankenkasse ect. und die Vorbereitung und Beschaffung der beglaubigten Dokumente für die Cedula.
Am Schwierigsten war die Beschaffung aller Unterlagen incl. Gesundheitszeugnisse für meine beiden Hunde, die ich natürlich mit in meine neue Heimat nehmen wollte.
Um den gesetzten Zeitrahmen auch einzuhalten, buchte ich bereits im Februar den Flug für mich und meine Hunde für den 6.06.2019. Weil nur mit einer klaren Zielvorgabe, erreicht man seine Ziele auch! Es fügte sich alles wie von selbst und ich hatte am 4.06. noch den letzten Notartermin.

Meine größte Angst galt meinen beiden Hunden auf Vollständigkeit der Papiere. (fünf Tage vor Abflug hörte ich, dass ein Hund in Paraguay im Flughafen eingeschläfert wurde, weil eine Impfung gefehlt hat.)

Als ich dann nach 18 Stunden Flug endlich in Asuncion landete, wurde ich noch vor der Zollabfertigung von Dr. Juan Buker, seinem Assistenten, einem Fahrer und einem Securitymann abgeholt.

Eh ich mich versah, ohne mein Zutun, waren meine Koffer und meine beiden Hunde bei mir und alle Formalitäten der Einreise für mich und meine Beiden erledigt.
Selbst Wasser, Futter und Näpfe wurden mir besorgt und mitgebracht.

Anschließen fuhr Dr. Buker mit mir zur Bank um meine mitgebrachten Barmittel umzutauschen.
Dort handelte er für mich noch einen extra gute Umtauschkurs aus.
Solange kümmerte sich der Fahrer, der mich auch anschließend sicher ins El Paraiso Verde brachte, um meine beiden „ Mädels“ und ging Gassi mit ihnen.

Nach einem gemeinsamen guten Kaffee ging die Reise von ca 3 – 4  Autostunden ins El Paraiso Verde los.
Dort angekommen war ein Wohncontainer für mich vorbereitet.
Um mich ein wenig häuslich einzurichten fuhren am nächsten Tag schon angekommene Auswanderer mit mir nach Caazapà zum Einkaufen.
Hier hilft man sich noch gegenseitig.

Nach nur vier Tagen hatte ich schon ein fast so bequemes Wohnen wie in Deutschland und nach 14 Tagen hat die Reljuv SA. mir ein neuen Pick up besorgt.

DANKE LIEBER ERWIN, LIEBE SYLVIA UND LIEBER JUAN

für eure Mühe, Vorsorge und das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit und des Willkommen seins.
Dieses habe ich in Deutschland lange vermisst.
Und dieses Gefühl was hier in mir hochgekommen ist, ist nicht mit Geld zu bezahlen.

DANKE dafür das ich hier die Möglichkeit bekommen habe mein Leben selbstbestimmt und in Ehrlichkeit mit meinem Gewissen vereinbar, leben darf.

DANKE an alle Mitarbeiter die hier für das Allgemeinwohl aller Auswanderer sorgen.

DANKE an alle Organisatoren / Administratoren usw. die hier Tag und die halbe Nacht planen, rechnen und sich um die geschäftlichen Abwicklungen kümmern.

DANKE an alle Handwerker und Bauleute die hier selbstlos eine unglaubliche Infrastruktur und eine neue Welt aufbauen und dabei oft über ihre Grenzen hinaus wachsen.

DANKE an alle Auswanderer, die den Mut hatten hier neu anzufangen und das alte ausgediente Europa zurück zu lassen.

DANKE für die mir widerfahrene Unterstützung, den hier ehrlichen Meinungsaustausch ohne Angst vor Ausschluss aus der Gemeinschaft haben zu müssen.

DANKE auch an alle die, die ich bei meiner Aufzählung vergessen habe.

DANKE DAS IHR ALLE DA SEID UND ICH HIER SEIN DARF SO WIE ICH BIN:

Aus tiefstem Herzen
Frau R.M.

Ehemals aus Sachsen / Deutschland
Heute: El Paraiso Verde / Paraguay
30.6.2019

Hier findet Ihr dieses Schreiben auf unserer Webseite:
https://freiheitdurchauswandern.de/kommentare/

Hinweis: Weiterlesen kann Ihre gute Laune gefährden.
Nur weiterlesen, wenn Sie noch nicht den Beschluss gefasst haben,  zu uns zu kommen.

    _______________________________________________________________________

Unter dem Strich

Kolumne für Nachrichten, die eine Auswirkung auf Ihre Auswanderungspläne haben können.
Die Autoren dieses Newsletters teilen nicht notwendigerweise die Meinungen und Informationen dieser Webseiten und stimmen auch nicht automatisch mit geäußerten Ansichten überein. Daher übernehmen die Autoren dieses Newsletters auch nicht die Verantwortung für die durch Link übermittelten Inhalte.

Politik
Video über die kommende grüne Kulturrevolution in Deutschland. Das Interview von Hagen Grell und Gerhard Wisnewski zeigt den grünen Faschismus und wie über den Klimawahn die Jugend auf die Alten aufgehetzt werden:

https://www.youtube.com/watch?v=fnd-Ns4aqXA&t=202s

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.